Montag, September 12, 2016
   
Text

Erster Einblick Office 2010

news_themen_5

Office 2010 Was ist neu, was ist anders?

Abgespeckte Online-Version

Besonders spannend ist die via Windows Live gratis nutzbare Webversion von Office 2010, deren Nutzung allerdings vermutlich eine Desktop-Lizenz voraussetzen wird. Konkurrent Google zeigt mit Google Docs in diesem Bereich des Cloud-Computings noch einige Schwächen, Microsoft hat also durchaus die Chance konkurrenzfähig zu bleiben.office_2010

Unter dem Namen Office Web Apps findet man die abgespeckte Version der Desktop-Suite. Hier können zum Bespiel mehrere Personen gleichzeitig ein Dokument editieren. Dafür wird ein Windows Live-Konto benötigt, dann lassen sich die Daten im Web oder wahlweise auch lokal abspeichern. Für Privatanwender ist dieses Angebot kostenlos.

Vergleich zu Office 2007

Die stärkste Veränderung der vorangegangenen Office-Version war die Einführung der sogenannten Multifunktionsleiste in Word. Nun arbeiten alle Office-Anwendungen mit dieser Leiste, die in ihrer Praxistauglichkeit weiter verbessert wurde. Häufig benutzte Befehle sind einfach zu finden, zudem lässt sich die Multifunktionsleiste individuell durch den Benutzer definieren.

Für langjährige Office-Nutzer ist die neue Oberfläche sicherlich gewöhnungsbedürftig. Viele Funktionen wurden umsortiert und müssen nun erst neu gesucht und Routinen neu erlernt werden. Geht man diesen Schritt, steigt jedoch der Komfort auf Dauer in jedem Fall an.

Backend neu gestaltet

Einen stilistischen Schritt zurück stellt die Gestaltung des Backend-Buttons dar, der sich nun wieder unter einer einfachen Schaltfläche mit dem Namen „Datei“ an der linken Seite der Office-Oberfläche findet. Dies ist vermutlich der Tatsache geschuldet, dass Funktionen wie „Speichern“, „Schließen“ und „Drucken“ in der 2007er Version unter dem ebenfalls links ausgerichteten, kaum zu übersehenden runden Office-Button nicht gefunden wurden. Er wurde häufig nicht als klickbar erkannt.

Um die Bedienbarkeit zu Erleichtern, wurde in dieser Hinsicht auf weitere stilistische Experimente verzichtet. Die Sichtbarkeit der Schaltfläche wurde durch eine farbliche Akzentuierung zudem deutlich erhöht.

Die Fülle der Möglichkeiten macht es schwierig das Backend übersichtlich zu gestalten. Grundsätzlich positiv zu bewerten ist in jedem Fall, dass die Bearbeitung weitgehend ohne sich zusätzlich öffnende Dialogfenster auskommt. Das trifft zum Beispiel auch für die Druckvorschau zu.

Übersetzungen

Office 2010 bietet nun auch ein Übersetzungstool, das allerdings nur eine schwache Stütze sein und eigene Kenntnisse bzw. die Verwendung eines Dictionarys keinesfalls ersetzen kann. Übersetzungstools sind immer für einen Lacher gut und eignen sich unter Umständen auch für überblicksmäßiges Übersetzen einfacher Texte, grundsätzlich bieten sie aber wenig Komfort und keine solide Übersetzungsbasis.

Vorschau-Funktion und neue Effekte

Die überarbeitete Vorschau-Funktion macht es möglich, bereits vor dem Einfügen die Formatierung des Inhalts zu überprüfen. Natürlich gehen auch die Word-Entwickler mit der Zeit und haben sich von den veralteten Effekten insbesondere WordArt und Cliparts endlich ein Stück entfernt. Nach wie vor werden zahlreiche Cliparts zur Nutzung vorgehalten, jedoch gibt es viel Frisches zu entdecken, niemand ist mehr gezwungen Überschriften mit den Regenbogenfarben zu versehen.

Screenshots und Bildbearbeitung

Screenshots lassen sich in der neuen Office-Version ganz einfach in Dokumente einfügen, sogar ohne das Programm dafür verlassen zu müssen. Die Funktion arbeitet überraschend intuitiv und lässt sich über die Registerkarte „Einfügen“ einfach erreichen.

Auch die Funktionen der Bildbearbeitung haben an Vielfalt gewonnen und sind logischer strukturiert. Für den Nutzer ergibt sich ein ganz neuer, zum Teil stark vereinfachter Workflow.

Word 2010: Vorabansicht via Thumbnails

Eine linksseitige Navigationsleiste ermöglicht nun einen Überblick über das gesamte Dokument, wie man das von Powerpoint schon länger kennt. Gerade bei der Bearbeitung größerer Dokumente behält man so leichter den Überblick. Alle Kapitel des Dokuments werden übersichtlich angezeigt und können problemlos verschoben werden.

Die Anzeige von Suchergebnissen erfolgt innerhalb des Dokuments wie gewohnt, zusätzlich werden Kapitel mit entsprechenden Suchergebnissen in der Navigationsleiste farblich markiert, so dass man nicht relevante Kapitel einfach ignorieren kann.

Outlook 2010 :: Hinzufuegen XING Kontakt via Outlook 2010 © Microsoft Word 2010 :: Word 2010 RTM Backstage Ansicht Informationen © Microsoft Word 2010 :: Word_2010 RTM_Backstage Ansicht Drucken © Microsoft Excel 2010 :: Excel 2010 RTM_Backstage Ansicht Drucken © Microsoft Excel 2010 :: Excel Web App RTM Windows Live © Microsoft Word 2010 :: Word 2010 RTM Backstage Suche und Navigation © Microsoft PowerPoint 2010 :: PowerPoint 2010 RTM Videobearbeitung © Microsoft PowerPoint 2010 :: PowerPoint 2010 RTM Bildbearbeitung © Microsoft

Center7 Login

User Online

Wir haben 8 Gäste online

Login Form