Montag, September 12, 2016
   
Text

Lenovo ThinkPad X100e

Hardware News

Lenovo ThinkPad X100e

Lenovo stellte am 04.01.2009 ein neues ultraportables Notebook vor, dass zu den ersten Thinkpads mit AMD-Prozessoren gehört und dabei auch noch einen ziemlich günstigen Preis bietet. Die Rede ist vom „ThinkPad X100e“. Der Bildschirm ist ein hochaufgelöstes 11,6 Zoll-Display mit 1366 x 768 Bildpunkten und bietet zusammen mit der Tastatur in der Einheits-Größe trotz der geringen Maße des Gerätes eine ideale Nutzung des Notebooks. Zur Maus-Navigation stehen ein Multitouch-Touchpad, sowie ein klassisches Thinkpad-Trackpoint zur Verfügung.

Das moderne Gerät kann mit verschiedenen Prozessoren vom Hersteller AMD bestellt werden und steht so in diversen Leistungsklassen zur Verfügung. Zum Start gibt es einen 1,6 Ghz Singlecore-Athlon Neo MV-4, später sollen dann auch andere Prozessoren zur Verfügung stehen. So zum Beispiel der Ahtlon Neo X2 L335 bzw. der Turion X2 L625. Das „ThinkPad X100e“ kann bis zu 4 GB Arbeitsspeicher aufnehmen und bietet Festplatten in der Größe von 160, 250 oder 320 GB. Auch beim Akku ist man flexibel, so kann man zwischen einem Modell mit Dreizellen (2 Std. Laufzeit) oder Sechszellen (5 Std. Laufzeit) wählen. Für eine optimale Grafikdarstellung kommt die von AMD integrierte Radeon HD 3200 zum Einsatz. Außerdem verfügt der moderne Laptop über ein Gigabit-Netzwerk, über WLAN und über eine Webcam. Der Kartenleser, das optionale Bluetooths und 3G (UMTS) werden zusätzlich geliefert.

 Selbst in Sachen Betriebssystem ist das Notebook nicht von gestern, denn man kann zwischen Windows XP und Windows 7 wählen. Farblich ist das Thinkpad nicht nur im klassischem Schwarz, sondern auch im auffallendem Rot verfügbar. Das Notebook ist lediglich 1,5 kg schwer (inkl. dem Sechszellen Akku) und ist ab 499 US-Dollar erhätlich. Das Lenovo ThinkPad X100e, dass ab dem 5. Januar 2010 verfügbar ist, ist ein ultra-mobiles Gerät das sich vermutlich erfolgreich zwischem dem Net- und Notebook-Markt positionieren wird. Einen ersten genauen Vorab-Bericht über das Gerät gibt es auf der Seite von HardwareZone. Das „ThinkPad X100e“ ist bei Lenovo (USA) seid dem 5. Januar bestellbar. In Deutschland sucht man nach diesem Spitzen-Modell noch vergeblich.

Center7 Login

User Online

Wir haben 10 Gäste online

Login Form